3D-Scanning: Streifenprojektion mit höchster Genauigkeit

3D-Scanning mit Sterifenprojektion

3D-Flächendigitalisierung in kürzester Zeit

Präzise 3D-Digitalisierung mit hoher Detailauflösung gilt als die Stärke der Streifenprojektionstechnik: Zwei integrierte Messkameras erfassen optische Muster, die unser mobiles ATOS-System auf ein Objekt projiziert – berührungslos und innerhalb weniger Sekunden. Der daraus berechnete 3D-Datensatz enthält bis zu 4 Millionen Punkte pro Aufnahme.

Punktdichte 3D-Scanner

Hohe Punktdichte und hohe Genauigkeit

Vom Lenkrad bis zum kompletten Fahrzeug – mit dem mobilen 3D-Scanner digitalisieren wir beliebig geformte Objekte von 5cm bis 5m mit einem Punktabstand von 0,28 bis 0,50mm. Und das mit einer Genauigkeit von 0,04 bis 0,07mm (1 : 15.000 des Messvolumens). Mit unserem ATOS-System verfügen wir über das ideale Werkzeug zum Thema „Reverse Engineering“.

Falschfarbendarstellung eines 3D-Scans

Flächenhafte Analyse und CAD-Vergleich

Eine Punktdichte im Submillimeter-Bereich erlaubt die detaillierte Qualitätskontrolle für Flächen, Kanten und Geometrie-Elemente in Form von CAD-Analysen (SOLL-IST- Vergleich). Mit den gleichen Daten ist eine Auswertung nach Zeichnungsvorgaben („Form- und Lage“) inkl. grafischem Report möglich. Materialstärken lassen sich durch den Vergleich von Innen- und Außenflächen analysieren.

Dreiecksvermaschung eines 3D-Scans

Reverse Engineering (Flächenrückführung)

Die gemessene Punktewolke (z.B. im STL-Format) eignet sich darüber hinaus zur Erzeugung von CAD-Modellen durch Flächenrückführung oder zur Erstellung von Steuerungsparametern für NC-Maschinen.

Haben Sie Fragen?